Der Möbelcoach: Parkettböden und Landhausdielen

Veröffentlicht am 24.08.2015
Ob traditionell oder modern: Parkett und Landhausdielen sind extrem vielseitig und robust. Das Naturmaterial Holz lässt Räume wohnlich wirken und bildet die Grundlage für eine geschmackvolle Einrichtung.

Harmonisches Zusammenspiel
Seit jeher wurde bei der Fertigung von Landhausdielen der ganze Stamm genutzt. Daher ergeben sich bei der Fertigung, je nachdem wie dick der Stamm war, verschiedene Breiten. Diese Unterschiedlichkeit lässt den Boden nicht etwa unruhig erscheinen, sondern es wirkt dadurch besonders harmonisch.

Bei der Verlegung von gleichen Breiten kann es durch das natürliche Farbspiel des Holzes eher zu einer „schachbrettartigen“ Wirkung kommen als bei der Verwendung verschiedener Breiten.

Dieser Tradition verbunden gibt es Standardbreiten von 160 mm, 190 mm und 250 mm Breite. Sondermaße sind von 160 mm bis 520 mm Breite und einer Länge bis 12 Meter lieferbar.

Boden mit individueller Note
Die natürliche Färbung des Holzes lässt sich durch Räuchern des Bodens oder Laugen bzw. eingefärbte Öle unterstützen. Solche Landhausböden sollen lebendig bleiben und belebt werden. Durch die einsetzende Patina wird der Boden immer ausdrucksstärker. Mit einer Pflegeölung in Abständen von ca. 2 – 3 Jahren wird die Beständigkeit der Böden unterstützt. Geschliffen werden sollten diese Böden nicht, da der Charakter und die Geschichten, die der Boden zu erzählen hat, verloren gehen.


Sie sehen: Holzböden sind mehr als „nur“ Parkett. Es ist belegt, dass sich Holzoberflächen positiv auf die Psyche der Menschen auswirkt. Gerne beraten wir Sie auf diesem weiten Feld, um mit Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung zu finden.






Bildquellen:

Direkter Dialog mit uns

Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau