Alles geordnet im Flur

Veröffentlicht am 23.01.2018

Der Flur wird in Haus und Wohnung oft stiefmütterlich vernachlässigt. Dabei ist das der Raum, der als erstes betreten wird und daher als Aushängeschild der Wohnung gilt. Aber nicht nur die Optik sollte stimmen, auch praktisch soll er sein.

Klamotten, Schirme, Einkaufstaschen oder Schlüssel, alles muss im Flur verstaut und leicht zugänglich sein. Jedem Ding einen Platz zuweisen, schafft Ordnung und erspart lästige Sucherei. Vermeiden Sie Flächen wie Regale oder kleine Tische, denn diese sind wahre Kleinkram-Magneten. Hilfreicher sind Schubladen in Schränken, Körbe oder Schüsseln und natürlich Haken. Praktisch ist es, jedem Mitglied einen eigenen Bereich zuzuordnen. Beschriften Sie Schubladen, Haken oder Körbe, oder machen sie farblich kenntlich. So weiß jeder gleich, wo er seine Sachen unterbringen und finden kann.

Postein- und Ausgang
Reservieren Sie einen Platz im Flur für die Eingangspost. So können Sie unliebsame Kataloge und Prospekte schon im Flur aussortieren und wegwerfen. Ebenso hilfreich ist beispielsweise ein Korb für alles, was aus Wohnung oder Haus heraus soll, wie beispielsweise die Bücher für die Bibliothek oder der wichtige Brief fürs Finanzamt. So wird nichts vergessen wenn man das Haus verlässt.

Routine entwickeln
Meistens möchten wir alles von uns werfen, wenn wir nach Hause kommen, was oft dazu führt, dass Unordnung entsteht. Hilfreich ist es, eine Routine zu entwickeln und sich zu bemühen zunächst alles an seinen Platz zu räumen, bevor man sein Heim betritt – sich die Welt von draußen abschütteln, bevor man in seine sichere Höhle schlüpft.




Bildquellen:
Alles geordnet im Flur: JMG / pixelio.de

Direkter Dialog mit uns

Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau