Der Flur - das Aushängeschild der Wohnung

Veröffentlicht am 01.02.2016
Der Flur wird in vielen Haushalten oft stiefmütterlich behandelt. Zu Unrecht, ist der Flur doch genauso Wohnraum wie die restliche Wohnung. Lesen Sie Tipps zur optisch ansprechenden Gestaltung Ihres Flures.


Licht schafft Ambiente
Der Flur ist oft problematisch geschnitten und fensterlos. Ein durchdachtes Lichtkonzept schafft Tiefe und ein wohnliches Ambiente. Die Grundbeleuchtung sollte aus einem blendarmen, weichen und vor allem schattenfreien Licht bestehen. Empfehlenswert sind LED-Leuchten mit 2.700 bis 3.000 Kelvin. Lange Flure wirken optisch kürzer, wenn Lichtstrahler quer zur Laufrichtung angebracht werden. Schwenkbare Downlights, die die Wände anstrahlen, geben kleinen Fluren mehr Weite. Die Wände sollten ebenfalls in hellen Farben gestaltet werden: Weiß oder Cremefarben, aber auch helle Pastellfarben sind gut geeignet.

Persönlich gestalten
Eine persönliche Note erhält jeder Flur durch Fotos, Lieblingsbilder, Pflanzen, Dekostücke oder Mitbringsel aus dem Urlaub. Werden Garderobe, Bilder oder Kunstobjekte zusätzlich beleuchtet, erschafft man kleine Lichtinseln und es wirkt besonders wohnlich.

Möbel an die Raumgröße anpassen
Garderobe, Schuhschrank, Spiegel, Sitzgelegenheit sollten Platz finden, und ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Entscheidend dabei ist die Größe des Raumes, damit der Flur nicht zugestellt wirkt. Für schmale Flure eignen sich Schuhschränke mit Klappen und schmale Schränke, während großzügige Flure auch Einbauschränke mit Schiebetüren vertragen.




Bildquellen:
Der Flur - das Aushängeschild der Wohnung: Rainer Sturm / pixelio.de

Direkter Dialog mit uns

Unsere Geschäftszeiten

Montag bis Donnerstag: 07.00 bis 16.30, Freitag 07.00 bis 13.00
oder nach Vereinbarung auch samstags.

So finden Sie uns

© 2012 Ströbel Schreinerei und Möbelbau